Es ist doch alles Gold was glänzt


Ganz neu, statt alt

Es gibt mutige Kunden, die sich aus ihrem alten Schmuck, der vom Aussehen her einfach nicht mehr in die heutige Zeit passt, etwas neues Schaffen lassen. Angeregt durch ein entdecktes Schmuckstück in einer Auslage, inspiriert durch eine Abbildung in einer Zeitschrift…
Das vorhandene Gold kann zu diesem „Upcycling“ sehr gut verwendet werden. Es behält seinen Wert, und bekommt eine ganz neue Identität und einen neuen Charakter.
In diesem Fall war es eine ganz schön große Menge, die da zum Einschmelzen bereit stand. Wunderbares 750er Gold.

Die Vorgabe: ein großes Collier irgendwie aus runden Teilen, gehämmert, aber nicht komplett rundherum.
Das lässt schon einigen Freiraum zu. Ich bin aber immer für tragbaren Schmuck und sei er noch so groß.
Gehämmerte Oberflächen haben immer etwas archaisches, die gesamt Aussage des Colliers sollte aber modern bleiben.
So taste ich mich an das gewünschte Endergebnis heran. Daraus entwickelte sich dieses Collier aus Scheiben, die Größe an sich, der Verlauf in den Durchmessern der Scheiben, der Verschluss, und auch das zusätzliche andere Material, die Befestigung der Lederriemen um auf die Gesamtlänge zu kommen.

Vom glühenden Metallblock, zum Blech, zu den Scheiben und über deren Bearbeitung ist dieses Collier entstanden. Das erste Highlight im Hinblick auf die Entstehung dieses Schmuckstücks ist immer, die ersten ineinander gehängten einzelnen Kettenglieder in der Hand zu halten. So gewinne ich einen ersten Eindruck, wird es wirklich so, wie ich es mir gedacht habe?

glühendes-_Goldstück_ringlein_HeikeMotyl Kettenstücke_entstehen_ausdemGoldstück_ringlein_HeikeMotyl Kettenstücke_ringlein_HeikeMotyl

Es steckt viel Handarbeit in so einem großen Collier, ein tolles Ergebnis lässt sich mit einfachen Techniken wie sägen, feilen, hämmern und löten erzielen.
Aber erst die Gesamtheit von Gestaltung und Arbeitsweise erzielt ein schönes Schmuckstück, mit dem eine Kundin glücklich sein kann und das sie, wenn es fertig ist, gerne trägt. Auch das ist eine Form von Kunst …

Nicht nur das Collier ist so entstanden, es wurde gleich eine komplette Serie mit Ohrsteckern und einem Ring. Jedes Schmuckstück steht für sich, kann also sehr gut auch einzeln getragen werden. Auch komplett getragen ist es nicht zu viel, da immer das Collier im Vordergrund steht und Ohrstecker und Ring die Wirkung ergänzen.

Ohrstecker_gehämmert_Gold_ringlein-shop Ring_geschmiedet_Gold_ringlein-shop

Und wie gefallen Ihnen diese neuen Schmuckstücke aus „alten Gold“?

Beste Grüße
ihre Heike