Ringweite

Ringweite bestimmen

Benutzt wird hier zumeist der genauere Ringinnenumfang in mm, den man zum Beispiel über ein umgelegtes Band oder einen um den Finger gelegten Papierstreifen nachmessen kann.

Aber man kann auch den Durchmesser eines vorhandenen Rings mit Hilfe eines Lineals nachmessen, dies ist aber meistens zu ungenau.

Bei all diesen Methoden ist aber auch zu beachten, dass die Finger der rechten und linken Hand unterschiedlich sind, auch im Winter und im Sommer sind die Fingerweiten dünner bzw. stärker. Sie können sich sogar auch im Laufe des Tages verändern, morgens dünner und abends stärker sein. Ebenso können sich die Finger während einer Schwangerschaft, Krankheit oder z. B. einer Diät verändern.
Auch ein schmaler oder breiter Ring, ein innen gerader genauso wie ein innen abgerundeter, können durchaus ein anderes Maß an ein und demselben Finger haben.

Es ist also wichtig für die exakte Ringgrößenbestimmung, sehr genau den Finger auszumessen an dem der Ring später getragen werden soll.

Deshalb biete ich im Shop den Ringsizer an, mit dem sich die richtige Ringgröße sicher und einfach feststellen lässt. Zudem ist dieses Maß immer wieder verwendbar.

Bei allen Fragen zur Ringweite berate ich natürlich gerne.

einfaches feststellen der eigenen Ringgröße mit dem ringsizer


Umfang = Durchmesser
48mm = 15,3mm
49mm = 15,6mm
50mm = 15,9mm
51mm = 16,2mm
52mm = 16,5mm
53mm = 16,9mm
54mm = 17,2mm
55mm = 17,8mm
56mm = 18,1mm
57mm = 18,5mm
59mm = 18,8mm
60mm = 19,1mm
61mm = 19,4mm
62mm = 19,7mm
63mm = 20,1mm
64mm = 20,4mm
65mm = 20,7mm
66mm = 21,0mm
67mm = 21,3mm
68mm = 21,6mm
69mm = 22,0mm
70mm = 22,3mm
71mm = 22,6mm
72mm = 22,9mm
73mm = 23,2mm
74mm = 23,6mm

>zurück>