Schmuck & Form

ringleins Schmuckstil mit Formen



Formen 1

Das Spiel mit Bögen, Wölbungen und kreisrunden Flächen hat mich zum Beispiel zu der Serie ZOÉ inspiriert. Schlicht sollte diese Serie werden, nicht zu groß, aber trotzdem sollte jedes Stück ein kleiner Hingucker sein.
So habe ich Halbschalen mit einer schönen und vor allem verschiedenen Oberflächen versehen, als Aufhängung der Anhänger eine starke runde Öse gewählt, für die Ringe einen runden Bandring. Es entsteht so ein Gesamtbild, eine komplette Serie, ein Schmuckset.

Formen II

Ähnlich ist es mit dem Anhänger JOSIE, eine große Perle soll zum Anhänger verarbeitet werden. Aber wie soll er aussehen? Welche Form ergänzt sich zu dem runden Objekt?
Eine schlichte Öse sollte es nicht sein. Aber über die Öse aus Vierkant-Draht entstand die Idee zu einer flächigen Aufhängung mit runder versetzter Öffnung, in deren Fläche dann auch die Perle eingepasst wird. Diese Art der „Öse“ ist schlicht, hat aber einen kleinen Pfiff und macht den Perl-Anhänger zu etwas Besonderem.
Kontrastreiche und spannende Schmuckstücke ergeben sich durch die Verwendung eigentlich gegensätzlicher Formen. Diese zu einem einheitlichen Schmuckstück zu verbinden, ist manchmal eine stilistisch sehr interessante Aufgabe.



Die Entwicklung, der Entwurf eines Schmuckstücks ist natürlich eine Kombination aus allem. Form, Farbe, Struktur, Techniken, alles spielt eine Rolle und lässt doch bei jedem einzelnen Schmuckstück immer einen eigenen Stil erkennen.
Gehen Sie auf Entdeckungsreise im Shop und finden Sie vielleicht ihr ganz persönliches Lieblingsstück.

>zurück>